Ranck-Buchtipp

Nichts für schwache Nerven...


„Samariter“ – Der neue Roman von Jilliane Hoffman

Ein lauter, dumpfer Schlag gegen die Scheibe riss sie aus den Gedanken. Erschrocken sah Faith sich um. Die Fenster waren beschlagen. Sie sah auf die Uhr am Armaturenbrett: 1:11! Bumm! Am Fahrerfenster. Etwas hatte gegen die Scheibe geschlagen. „Hilfe!“ sagte eine Stimme. Faith gerann das Blut in den Adern. Da draußen war jemand. Es war immer noch dunkel, aber sie hörte den Regen nicht mehr. Sie fragte sich, ob sie träumte. Zögernd hob sie die Hand und begann die beschlagene Scheibe mit den Fingern frei zu wischen. Das Glas war kalt. Und nass. Wasser rann ihr über die Hand und in den Ärmel ihrer Seidenbluse. Etwas stimmte nicht. Etwas stimmte ganz und gar nicht. Sie drückte das Gesicht an die Scheibe, um zu sehen, was draußen vor sich ging. Und dann begann der eigentliche Albtraum…

gebunden, 477 Seiten

erschienen bei Wunderlich

19,95 €

zurück zur Übersicht