Fotos: Marc Aurel, Tom Tailor, Brax

Nur Mut zum Hut!

Reine Kopfsache!


Zugegeben, ein wenig Mut gehört schon dazu, zum Hut zu greifen. Aber sind Sie erst einmal auf den Geschmack gekommen, wollen Sie garantiert nicht mehr „ohne“ aus dem Haus gehen.

Modelle gibt es viele, vom breitkrempigen Floppy-Schlapphut mit schwingender Krempe und rundem Kopfteil über den klassischen Männerhut à la Fedora oder Stetson aus Filz, meist mit einem schmalen Band verziert, bis hin zu knappen Kappen im Vintage-Look bis hin zu kleinen Modellen im Melonen-Stil. Erlaubt ist alles, wichtig ist nur eines: Ein Hut braucht Selbstbewusstsein, sonst wirkt er nicht.

Wer Hut trägt, der muss mit Aufmerksamkeit rechnen. Hüte fallen auf, veredeln jedes Winter-Outfit, setzen modische Akzente und haben darüber hinaus noch wertvolle praktische Aspekte: Erstens kann man sich wunderbar darunter verstecken, zweitens wärmen Hüte durchaus und sind deshalb die elegante Alternative zur dicken Wintermütze. Außerdem werden schlichte, unspektakuläre Basics mit einem entsprechenden Hut in einer eher neutralen Farbe, wie Schwarz, Grau, Braun oder Dunkelrot, zu etwas ganz Besonderem.

Kombinieren Sie Ihren Look mit einem oversized Mantel in der gleichen Farbe, einem Etuikleid, dunklen Strümpfen und hochhackigen Schuhen. Dazu noch coole Lederhandschuhe und der ultimative Winterlook ist perfekt.

Für den Abend zusammen mit einem „Kleinen Schwarzen“ und dicken goldenen Ohrringen und schon sieht´s glamourös, edel und superchic aus!

Wir lieben Hüte! Also her damit! Eine tolle Auswahl finden Sie bei Ranck Accessoires und im Top Shop.

zurück zur Übersicht